Bequem bezahlen im Internet

821 Aufrufe 1 Comment

Onlineshopping im WorldWideWeb hat sich mittlerweile zu einem stetig wachsenden Markt entwickelt und zwar bei Jung und Alt. Nicht nur die Generation 2.0 kauft von Lebensmitteln über technische Geräte bis hin zu Mode alles Notwendige über das Internet. Auch unsere Eltern und Großeltern haben die bequeme Einkaufsmöglichkeit online für sich entdeckt. Unzählige Websites bieten Dinge des alltäglichen Lebens in der virtuellen Welt und so wird die bestellte Ware nach nur wenigen Mausklicks bequem auf dem Postweg nach Hause geliefert. Regelmäßige Newsletter informieren über aktuelle Rabatte und preisgünstige Aktionen, die zum Kauf animieren. Fast scheint es, als wäre alles und noch viel mehr im Internet erhältlich und kann innerhalb kürzester Zeit bestellt werden. Dabei werden gleich mehrere Zahlungsmöglichkeiten angeboten, manche sicher, andere weniger zu empfehlen. Um beim Bezahlen im Internet ein böses Erwachen zu vermeiden, kommen unsere Einkaufstipps für die virtuelle Welt gerade recht.

Sicherheits-Tipps fürs Zahlen im Internet

Bekannte Zahlungssysteme wie Paypal, Paysafecard oder Click & Buy stehen für sicheres Einkaufen im Netz. Eine simple Überweisung an den Verkäufer bietet so gut wie gar keinen Schutz, sollte sich herausstellen, dass die Ware nie vorhanden war. Aber auch bei Reklamationen hat man mit einer Überweisung meist schlechte Karten und das Prozedere verzögert sich immens. Deshalb greifen auch immer mehr Privatkunden auf PayPal, Lastschrift & Co. zurück. Denn erst, wenn die bestellten Artikel angekommen sind, erhält der Verkäufer sein Geld über das bekannte Cash-Portal. WebCent, Giropay und noch einige andere wurde kürzlich von Stiftung Warentest auf Herz und Nieren geprüft und für sicher befunden. Und trotzdem kann niemand für die guten Absichten eines Shopbetreibers gerade stehen. Deshalb tut man gut daran, sich an unsere Checkliste für den Onlinekauf zu halten und dabei auf Nummer sicher zu gehen:

  • Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen müssen sorgfältig gelesen werden, auch wenn es sich dabei um Kleingedrucktes handelt. Hier müssen neben der Mailadresse auch der vollständige Name, die Firmenadresse sowie die Telefonnummer angegeben sein.
  • Kontonummer und Passwörter müssen immer verschlüsselt übermittelt werden. Ein „https“ am Beginn der Internetadresse weist auf eine sichere Verbindung hin.
  • Passwörter, PIN’s und TAN’s niemals am Rechner speichern und immer sicher aufbewahren
  • JavaScript und ActiveX sollten nach Möglichkeit nicht aktiviert werden, sie beeinträchtigen die Sicherheit während des Bezahlvorganges.
  • Eine Firewall und ein Anti-Viren-Programm schützen vor Spionagesoftware und Trojanern, die beim Onlineshopping auf den eigenen PC gelangen können.
  • Ein seriöser Shop bietet Alternativen zum Kauf via Mausklick. Möchte man das WWW umgehen, bietet der Betreiber einfache Bestellmöglichkeiten per Fax oder Telefon.
  • Achtung vor Phishing-Mails: Wird man per Mail aufgefordert, Bankdaten und Kreditkartennummern zu aktualisieren, sollten bei jedem sofort die Alarmglocken schrillen. Auf keinen Fall geheime Nummern und Zugangsdaten weitergeben.
  • Sichere Zahlungsmöglichkeiten wie zB Lastschrift können rückgängig gemacht werden, sollte die Ware nie oder beschädigt ankommen.

Lässt man ein wenig Vorsicht walten, kann man auch im Internet unbesorgt einkaufen. Und das Onlineshopping per Lastschrift oder bequem mittels Kreditkarte hält auch eine Fülle an Vorteilen bereit. Noch nie war es leichter, Produkte aus der ganzen Welt mit nur wenigen Klicks zu zu sich nach Hause zu bestellen. Ob nun PayPal, Sofortüberweisung oder Lastschrift, Vorsicht ist dabei jedoch die Mutter der Porzellankiste.

Online-Kauf per Lastschrift

Auf die Bezahlung im Web haben sich heutzutage bereits zahlreiche Anbieter spezialisiert. Dabei gibt es wie immer Vor- und Nachteile. Auf Lastschrift bestellen ist für Käufer und Verkäufer jedoch komfortabel. Denn im Gegensatz zu einer simplen Überweisung kann bei einem Lastschriftverfahren der Eurobetrag innerhalb von sechs bis acht Wochen zurückgefordert werden. Direkt bei der Bestellung wird der erforderliche Betrag vom Konto des Käufers eingezogen und die Bestellung macht sich sofort auf den Weg. Das Onlineportal www.lastschrift24.com gibt einen guten Überblick über die Shops, die einen Einkauf bequem per Lastschrift anbieten. Denn diese Zahlungsmöglichkeit ist für beide Seiten bequem. Der Käufer erhält die Ware schneller und der Verkäufer erspart sich langwierige Mahnverfahren und bekommt das Geld sofort bei Auslieferung. Lastschrift24.com hat für jeden Bereich des täglichen Lebens die passende Kategorie, in der sich wiederum zahlreiche Onlineshops finden, die den Kauf per Lastschrift anbieten und favorisieren. Auf www.lastschrift24.com erfährt man immer und sofort alles über topaktuelle Gutscheinaktionen der Onlineshops, die Bankeinzug anbieten. Mehr als 150 Shops sind im Onlineportal rund um Lastschrift und sicheres Einkaufen im Netz zusammengefasst und machen das Bummeln im WorldWideWeb zu einem sicheren Vergnügen.

1 Kommentare
  • Alessia

    Antworten

    Das ist schon erstaunlich, wie bequem unser Leben mit der Zeit geworden ist. Früher musste man die Rechnungen an Geldautomaten erst mühesam begleichen. Heutzutage kann man sogar am nächsten Tag seine Bestellung erhalen. Ich zahle selbst meine Einkäufe im Internet gerne per Lastschrift und Paypal und möchte darauf nicht mehr verzichten.

Was ist Ihre Meinung? Schreiben Sie einen Kommentar!